Givisiez, le 18 novembre 2019

 

  Entfernen Pflichtkurse 

 

Nach dem neuen Gesetz werden die zukünftigen Hundebesitzer nicht verpflichtet, am Unterricht teilnehmen nach dem Auszug aus der nachstehenden Reihenfolge, die aufgehoben wurde.
Allerdings fordern wir die Betroffenen solche Kurse zu folgen


 

 

Auszug aus der Verordnung über den Schutz der Tiere (OPA) vom 23. April 2008 (Stand 23. September 2014)

Art. 68 Bedingungen für einen Hundehalter

1. Vor dem Kauf eines Hundes muss der zukünftigen Besitzer einen Sachkundenachweis schaffen, der beweist, wie man einen Hund hält. Personen, die Nachweisen können, dass sie bereits einen Hund gehalten haben müssen nicht diese Bedingung nicht erfüllen.


2.Die Person, die das Sorgerecht für den Hund hat muss innerhalb eines Jahres nach dem Erwerb des Hundes, einen Befähigungsnachweis vorweisen, dass er die Kontrolle über seinen Hund in Situationen des täglichen Lebens hat. Diese Regel gilt nicht für Personen, die Ausbildung unterzogen wurden:


a.de Hundetrainer Inhaber gemäß s. 203;
b.de Spezialisten, um die Ursachen der Schlaghundeverhalten entdecken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

******************************************************************************************

 

Außerdem bieten wir Ihnen:

• Die theoretische Ausbildung für zukünftige Hundebesitzer, 1mal 4 Stunden
• Praxiskurs für neue Hundehalter, 4 mal 1 Stunde mit dem Hund

Um Verwechslungen zu vermeiden, Welpenkurse und Junghundekurse sind nicht die Kurse für neue und zukünftige Hundebesitzer nach Art. 68 OPA.

Für Fragen und / oder Registrierungen für diese Kurse, bitte kontaktieren Sie:




Anne-Françoise Baeriswyl, Tel 079 380 93 89
Jean-Pierre Winckler,          Tel 079 440 62

 

Givisiez, den 24. Juni 2017